BTA, MTA, Biolaborant - Molekularbiologie, Klonierungsprojekte (m/w/d)

Am Centre for Organismal Studies ist im Rahmen des ERC Synergy Projektes IndiGene zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Technischen Assistentin/Technischen Assistenten (m/w/d)

(BTA/MTA/Biolaborantin/Biolaborant)

zu besetzen.

Die Stelle ist bis zum 31. Januar 2024 befristet. Zu diesem Zeitpunkt endet die Förderung des ERC Synergy Projektes.

Ihre Aufgaben:

  • Sie bearbeiten Klonierungsprojekte, isolieren Nukleinsäuren und führen Expressionsstudien (RT-PCR, in situ Hybridisierung, transgene Fischlinien) durch.
  • Weiterhin stellen Sie mutante Fischlinien (Medaka, CRISPR/Cas) her, dokumentieren Versuchsergebnisse mikroskopisch und züchten diese Fischlinien weiter.
  • Im Rahmen der Labororganisation übernehmen Sie weitere allgemeine Aufgaben.

Ihre Qualifikation:

  • Sie beherrschen Techniken in der Molekularbiologie (Klonierungsmethoden, PCR, Nukleinsäureaufreinigung, in situ Hybridisierung) und haben ein grundlegendes Wissen über proteinbiochemische, immunhistochemische und zellbiologische Methoden. Idealerweise haben Sie schon erste Berufserfahrungen gesammelt.
  • Erfahrungen mit Mikroinjektion, Mikroskopie und dem Modellsystem Fisch (Zebrafisch, Medaka) sind wünschenswert aber nicht Voraussetzung.
  • Sie verfügen über gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache und sind mit gängigen Anwendungen im EDV-Bereich vertraut. Sie integrieren sich gut in Teams und können ebenso Aufgaben eigenverantwortlich übernehmen. Ihre Umgangsformen sind offen und kommunikativ.
Die Vergütung erfolgt nach TV-L. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Kontakt für Bewerbungen

Ihre Bewerbung (Motivationsschreiben, Zeugniskopien, Lebenslauf) senden Sie an: Prof. Dr. Jochen Wittbrodt, COS Heidelberg, Universität Heidelberg, INF 230, 69120 Heidelberg oder per Email an sekretariat.wittbrodt@cos.uni-heidelberg.de

Ansprechpartner bei Rückfragen: Dr. Thomas Thumberger (thomas.thumberger@cos.uni-heidelberg.de)

Wir bitten um Verständnis, dass eingegangene Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Die Universität Heidelberg strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, die Erhöhung des Frauenanteils an und bittet daher qualifizierte Frauen nachdrücklich um ihre Bewerbung.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobvector

Über Universität Heidelberg

The Centre for Organismal Studies (COS) Heidelberg aims to study organismic biology beyond the borders of organisational level. Research and teaching at COS is dedicated to study organismic biology from the basic molecular principles to cell biology, developmental biology and physiology both in plants and in animals and to further extend into evolution, biodiversity, systems biology and...
Mehr über Universität Heidelberg